Kajakfahren im oberbayerischen Raum

Die WANDERKAJAK Seekajak und Kanuschule ist die einzige Seekajakschule im südbayerischen Raum. Der Firmensitz befindet sich in Rosenheim, zwischen München und Salzburg, das Lager in Zacking und die Kurse und Bootstests auf den umliegenden Seen.

Rosenheim, die Stadt am Inn, entwickelte sich in den letzten hundert Jahren zum Mekka rund ums Kajakfahren. Maßgeblich daran beteiligt war die Firma Klepper. Johann Klepper hatte im Betrieb seiner Eltern das Schneiderhandwerk erlernt und den Schneiderbetrieb um eine Sportabteilung erweitert. Er erwarb 1907 von Alfred Heurich, dem Urvater des Faltboots, die Lizenz zur Alleinfabrikation des Bootstyps „Delphin“. Nachdem er mit diesem wackeligen Gefährt von Rosenheim nach Wasserburg gepaddelt war, entschloss sich der innovative Jungunternehmer, auf dem Dachboden seines Hauses eine Faltbootwerft einzurichten. Mit der Gründung der Klepper Faltbootwerft GmbH 1919 begann eine Welle des Erfolges. Als Hans Klepper das Unternehmen 1929 von seinem Vater übernahm, hatten Klepper-Faltboote die Weltführung übernommen. Bis zu 90 Boote aus neunfachverleimten Birkensperr- und massivem Eschenholz, bespannt mit mehrfach imprägnierter Baumwolle, wurden in Spitzenzeiten täglich in der Rosenheimer Werft handgefertigt. Dazu kamen an die 1000 regenfeste Klepper-Mäntel und Zelt- und Campingbedarf, Segel für die Kajaks und Taschen für das zerlegbare Sportgerät. Klepper avancierte in den 1960er Jahren mit 3000 Arbeitnehmern zum größten Arbeitgeber Rosenheims (Quelle Klepper Museum, Wikipedia).

Einige ehemalige Mitarbeiter der Firma Klepper wie Toni Prijon gründeten eigene Firmen, die sich rund um Rosenheim und in der Nähe des Chiemsees ansiedelten. Dies sind ideale Voraussetzungen für die Einrichtung eines Testcenters für Seekajaks und Faltboote. Aber auch die geografischen Bedingungen sind geschaffen für ein solches Unternehmen. Oberbayern mit seinen vielen Seen und Flüssen lädt geradezu zum Paddeln ein. Der Standort ist ideal für Kunden aus dem süddeutschen Raum, aber auch aus dem angrenzenden Österreich, v.a. Tirol, Salzburger Land und Oberösterreich. In einer guten Stunde sind Sie von München, Salzburg oder Tirol am Chiemsee. Kunden, die weiter anreisen, finden hier genügend Übernachtungsmöglichkeiten, vom Sterne-Hotel über urige Gasthäuser bis zum Campingplatz.