Seekajaks, Kanu und Besonderheiten

Bei Booten gibt es viele verschiedene Typen, je nach Verwendungszweck sollte man sich schon vor dem Kauf Gedanken machen für welche sportliche Aktivität man das Boot verwenden möchte.

Die Unterschieden sind im ersten Augenblick klein, aber schnell stellt man fest, dass die Unterschiede größer sind als man anfangs geglaubt hat. Kajak ist nicht gleich Kajak, da liegen die Unterschiede im Detail, nicht nur die Unterschied im Material, sondern auch in der Form, sind hier maßgeblich entscheidend.

Das Material kann von verwindungssteif bis elastisch gehen, so ist zum Beispiel ein Kajak für den Wildwasser-Touren eher weich und elastisch, wohingegen ein Seekajak starr und steif ist. Die Formen hingegen gehen von rund bis spitz und von breit bis schmal.

Auch die Länge spielt eine große Rolle, denn ein kurzes Kajak ist in einer Schlucht, wo es schon mal eng werden kann, wesentlich wendiger und bietet hier einen Vorteil, würde aber auf einem See oder einem breiten Fluss mit schlechten Gleiteigenschaften ein Nachteil sein.

Ein schmales Seekajak mit langen, verwindungssteifen Rumpf und spitzen Kiel, ist hingegen hier von Vorteil, weil es wie ein „Messer“ durch das Wasser schneidet und somit weniger Reibungswiderstand bietet, was sich schon nach kurzer Zeit in den Armen bemerkbar macht.

Man sollte also schon vorab die unterschiedlichen Boote testen um herauszufinden, was einem wirklich Spaß macht und man an seinen Boot lange freue hat sich in der Natur zu bewegen.

Unser Angebot für Sie

Beim Kauf eines unseren Boote bekommen Sie einen Basiskurs dazu geschenkt !!!

Testen, Testen, Testen

Um für Sie die richtige Wassersportart und das passende Boot zu finden haben wir letztes Jahr unser Testcenter ins Leben gerufen und Stück für Stück weiter ausgebaut, um unseren Kunden einen Eindruck und Gefühl zu vermitteln, welches Boot für ihn das richtige ist.

 

Neuheit

Unser neues Seekajak ALTURA jetzt zum Testen !